Selber Fliegen - Fliegen lernen ?

Ein Pilot oder eine Pilotin zu werden, davon träumen viele. Bei uns im LSC Interflug Berlin e.V. kann dieser Traum wahr werden. Ist man mindestens 14 Jahre alt und erhält das „Okay“ durch die medizinische Tauglichkeitsuntersuchung, steht der Ausbildung zum Segelflugpiloten nichts mehr im Wege.

Die Ausbildung setzt sich aus Theorie und Praxis zusammen. Der Theorieunterricht findet im Winter an der Technischen Universität in Berlin statt. Hier trifft man auf viele Flugschüler aus anderen Vereinen und lernt gemeinsam die physikalischen Grundlagen des Fliegens kennen. Des Weiteren muss ein Sprechfunkzeugnis abgelegt und ein Erste-Hilfe-Kurs besucht werden. Aber auch im Winter lernt der Schüler durch praktisches Arbeiten das Flugzeug besser kennen. Bei uns im LSC IF muss jedes Mitglied 30 Baustunden leisten, um die Flugzeuge zu warten, zu reparieren und zu säubern. Durch das Arbeiten und das damit verbundene Kennenlernen des Flugzeuges selbst steigt das Vertrauen des Flugschülers in das Flugzeug.

Geht der Winter dann zu Ende, beginnt die Flugsaison, in der der Schüler am Wochenende und in zahlreichen Lehrgängen die Chance hat, auch praktisch das Fliegen zu lernen. Hier durchläuft der Schüler die A-, B- und C- Prüfungen, die sich jeweils aus Theorie- und Praxisaufgaben zusammen setzen. Besteht der Flugschüler diese Ausbildungsetappen, muss er nur noch eine Prüfung ablegen, die PPL-C Prüfung. Diese letzte Prüfung macht den Flugschüler dann zu einem Segelflugzeugpiloten, der sich dann ohne Lehrer dem lautlosen Gleiten unter den Wolken hingeben kann.

Flugzeugschlepp
Doppelsitzer im Landeanflug
Cockpit
line

Impressum

Luftsportclub INTERFLUG Berlin e.V.
LSC Interflug Berlin e.V. auf Facebook

Facebook

YouTube-Kanal des LSC Interflug Berlin e.V.

YouTube